Gutenberg-Laden

 

Mit seinen immerhin 120 qm ist er so klein denn auch wieder nicht ist. Ein wohlsortiertes Angebot an Büchern zu Kunst und Geschichte, Philosophie, Religion, Musik und Buchkultur wird vor allem den feinsinnigen Kenner ansprechen, der vorzugsweise abseits des Mainstream unterwegs ist.

Ein weiterer thematischer Schwerpunkt des Gutenberg-Ladens sind Kalligrafie und Kreatives Schreiben - hier ist wirklich alles zu diesen Themen zu haben - auch Nachdrucke alter Graphik und andere Raritäten werden den eher introvertierten Leser erfreuen. Die Kinderbuch- und Jugendbuchabteilung ist hier auf das Thema Kunst und Kreativität spezialisiert - auch hier schließen wir thematisch Lücken, die andernorts schmerzlich empfunden werden.

In diesem Laden, der sich wie all unsere Buchhandlungen hier auf der Insel alter Schule verpflichtet fühlt, ist Eva Altemöller fast immer anzutreffen. Sie ist offen für neue Ideen, neue Projekte und überhaupt alles, was mithelfen könnte, das Buch über digitale Pseudoalternativen hinweg zu retten. Hier sind auch die Bücher “Der Club der Idealisten” und die im Herbst dieses Jahres erschienene “Liebeserklärung an den kleinen Laden” (“Herzblut”) signiert zu haben. Zurzeit entsteht ein weiteres, im Grunde sehr politisches Buch: “shock your parents, read a book. (“ Shock them even more - found a bookshop!”), das gerade Nachwuchstalente dazu einzuladen versucht, nicht nur ein Bachelorstudium im Buchhandel in Frankfurt oder in Freiburg zu erwägen - sondern auch gleich eine Buchhandlung zu gründen. Klingt verrückt? Mag sein. Tatsache ist jedenfalls, dass das Netz permanent nur unsere linke -eher logisch denkende - Gehirnhälfte beansprucht, während die kreative rechte kaum noch zum Zuge kommt: sie langweilt sich schlichtweg. In einer schönen Buchhandlung hingegen holt sie sich genau die Ideen ab, die ihr gerade gut tun. Und die vielleicht auch diesem höchst reparaturbedürftigen Globus zugute kommen….

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Altemöller'sche Buchhandlungen